• painted with love by niko
  • painted with love by niko

ANLEITUNG

Palast der Identität  

Angelehnt an das Modell der 5 Lebenssäulen von Hiliarion Petzold erfragen Sie mit Hilfe der Treppe/Skala wie zufrieden Ihr/e Coachee mit den einzelnen Lebenssäulen ist.

So könnte die erste Frage lauten: Wie zufrieden sind Sie auf einer Skala von 1-10 (10 ist eine hohe Zufriedenheit) mit Ihrer Leiblichkeit? Fühlen Sie sich wohl in Ihrem Körper? Wie steht es um Ihre Gesundheit und Sexualität? Positioniert sich Ihr/e Coachee beispielsweise bei 6, möchte jedoch eine 9 erreichen, folgt die Frage, was sie/er tun kann, um auf eine höhere Zufriedenheitsskala zu gelangen. Hier kann das Grand Hotel der Bedürfnisse unterstützen, das Vorhaben zu konkretisieren.

ANLEITUNG

Grand Hotel der Bedürfnisse 

Wie der Name schon verspricht, stehen die Bedürfnisse des Coachees im Fokus. Das Grand Hotel kann dazu dienen, dieses zu benennen oder erst einmal zu finden. Angelehnt an die Ausarbeitungen von Max-Neef und Rosenberg beinhaltet das Grand Hotel alle relevanten Bedürfnisse, die jede/r von uns im Verlauf seines Lebens verspürt. 

Welche der Räume oder Orte bzw. welche der genannten Bedürfnisse innerhalb und außerhalb des Hotels spricht Ihre/n Coachee am meisten an?  

Beispiel: Nehmen wir an, Ihr/e Coachee hat sich für den Speisesaal und die damit verbundene Gemeinschaft und Zugehörigkeit entschieden. Wieso hat sich Ihr/e Coachee dafür entschieden und was löst diese Entscheidung aus? Wie können die Bedürfnisse nach Gemeinschaft und Zugehörigkeit im Alltag geschaffen werden?

Das Grand Hotel dient also nicht nur zur Bestandsaufnahme, sondern auch zur Ressourcenaktivierung, die unerfüllten Bedürfnisse zu stillen. 

Diese ganz besondere Intensität, die beim Betreten des Grand Hotels entsteht ist sicherlich das, was dem Hotel seinen berechtigten Status verleiht.

Coaching Classic